Zeitarbeit

Studie zur Zeitarbeit – Zeitarbeit führt immer öfter bis hinauf ins Management

Zeitarbeit ist die Arbeit eines Lückenfüllers, irgendwo zwischen Kaffeekochen und Kopierorgien? Von wegen. Inzwischen werden auch verantwortungsvolle Aufgaben auf Zeit vergeben, zeigt eine Studie von Page Personnel, die manager magazin online vorab vorliegt.

Page Personnel hat die Studie in Auftrag gegeben. Das Unternehmen ist eine Tochter der Personalberatung Page Group. Insofern mag die Erkenntnis, dass Zeitarbeit bis in die Führungsetagen reicht, vielleicht nicht überraschen.

Doch die Trends, die die Experten aus Datenmaterial und mehreren tausend Gesprächen destilliert haben, haben es in sich. Denn sie zeigen, dass das obig skizzierte Bild des Zeitarbeiters als Lückenbüßer tatsächlich Geschichte ist. Sie zeigen aber auch, dass Deutschland im globalen Wettbewerb noch Nachholbedarf hat.

„Deutschland ist sicher ein konservativer Markt, aber auch ein vergleichsweise junger Markt“, sagt Goran Baric , Geschäftsführer der Personalberatung Page Group Deutschland. Als wir in Deutschland 2008 damit anfingen, wussten wir auch nicht so recht, worum es ging. Es schien mir fast ein Abstieg zu sein im Vergleich zur klassischen Personalberatung, wie sie unsere Mutter Page betreibt. Heute ist das eine selbstverständliche Dienstleistung, die Unternehmen ebenso wie in Großbritannien in Anspruch nehmen.“

Quelle: Google News „Zeitarbeit“